Artikel über: Vorlagen

Autofill-Vorlagen erstellen

Autofill-Vorlagen sind Dokumente, die du häufig verwendest und mit den passenden Kund:innendaten automatisch ausfüllen lassen kannst.


Diese Funktion ist im Test und kann vom Support aktiviert werden.


Autofill-Vorlagen erstellen und mit Autofill-Vorlagen arbeiten:


Autofill-Vorlagen sind Vorlagen für Dokumente, die du häufig verwendest und bei denen du immer wieder die gleichen Daten (z.B. den Kund:innennamen) ändern musst. Die Software übernimmt das Ausfüllen dieser Daten für dich. Dadurch kannst du aus einmal hinterlegten Vorlagen bequem für jedes Projekt ein Dokument mit den individuellen Daten generieren.
Zum Beispiel erspart dir dieses Feature für ein Begrüßungsschreiben wie das folgende den Namen in der Begrüßungsformel für jedes Projekt manuell ändern zu müssen.

Guten Tag Tina Kaletta,
ich begrüße Sie zu Ihrer Energieberatung.
...
Mit besten Grüßen
Ihre Energieberatung


Autofill-Vorlagen erstellen Allgemein:


Autofill-Vorlagen basieren auf Microsoft Word Dokumenten. Du kannst aus einem bekannten Microsoft Word Dokument eine Autofill-Vorlage erstellen, indem du spezifisch formatierte Platzhalter für die automatisch auszufüllenden Inhalte nutzt.
Im obigen Beispiel würdest du anstelle des Kund:innennamens einen Platzhalter einfügen. Die Software erkennt diesen Platzhalter und füllt ihn mit den entsprechenden Daten aus, sodass du jedes Mal ein personalisiertes Dokument erhältst, ohne manuell Änderungen vornehmen zu müssen.

Guten Tag {{ contact.firstName }} {{ contact.lastName }},
ich begrüße Sie zu Ihrer Energieberatung.
...
Mit besten Grüßen
Ihre Energieberatung

Bitte beachte, dass Platzhalter, für die keine Daten in der Software hinterlegt sind, im Ergebnis leer bleiben. Wenn du zum Beispiel zu einem Kontakt nur den Nachnamen hinterlegst, wird auch in der Platzhalterzeile nur der Nachname ausgefüllt und der Text wird zu:

Guten Tag Kaletta,
ich begrüße Sie zu Ihrer Energieberatung.
...
Mit besten Grüßen
Ihre Energieberatung


Mögliche Platzhalter

Du kannst die folgenden Platzhalter in deinen Autofill-Vorlagen verwenden:
Das aktuelle Datum zur Zeit des Befüllens:
{{ date }}

Die Kontaktdaten: Vorname, Nachname, Unternehmensname, Adressstraße, Hausnummer, PLZ und Ort, Telefonnummer (Festnetz und mobil) und E-Mail-Adresse:
{{ contact.lastName }}, {{ contact.firstName }}
{{ contact.companyName }}
{{ contact.addressStreet }} {{ contact.addressHouseNumber }}
{{ contact.addressZipCode }} {{ contact.addressCity }}
{{ contact.phone }} / {{ contact.mobile }}
{{ contact.email }}

Daten zum Gebäude: die Gebäudestraße, -hausnummer, PLZ und Ort, das Baujahr und die Gebäudefläche.
{{ building.addressStreet }}
{{ building.addressHouseNumber }}
{{ building.addressZipCode }}
{{ building.addressCity }}
{{ building.yearOfCompletion }}
{{ building.netFloorArea }}

Wenn du weitere Felder verwenden willst, melde dich bitte per Chat beim Support.


Mit Autofill-Vorlagen arbeiten

Wenn du deine Autofill-Vorlagen erstellt hast kannst du sie im Menü “Vorlagen” unter dem Tab “Autofill-Vorlagen” zentral ablegen. Um sie für ein Projekt automatisch ausfüllen zu lassen, musst du sie in einem Projekt mit einer Aufgabe verknüpfen.

Navigiere dafür in einem Projekt zu einer Aufgabe und verknüpfe über das Büroklammer-Symbol Autofill-Vorlage mit dieser Aufgabe. Klicke dann in der Übersicht auf ‘Automatisch ausfüllen’. Alle Platzhalter in der Autofill-Vorlage werden nun automatisch mit den entsprechenden Kund:innendaten ausgefüllt und du kannst das ausgefüllte Dokument im Reiter “Dateien” des Projektes anzeigen und per E-Mail versenden.

Beispiele für Autofill-Vorlagen:

Damit du direkt mit den Autofill-Vorlagen starten kannst, stellen wir dir ein Beispiel zur Nutzung zur Verfügung, das du hier findest: Zur Vorlage

Aktualisiert am: 25/06/2024

War dieser Beitrag hilfreich?

Teilen Sie Ihr Feedback mit

Stornieren

Danke!